schneefl
schneefl
schneefl

naturgesetz I

schneeflocken schweben
federleicht und leise
fallen den bäumen im wald
auf äste und zweige
   schneefl
so leicht eine einzelne
schneeflocke auch ist
bricht ein ast letztendlich
allein durch ihr gewicht

schneefl
schneefl
schneefl
schneefl

zurück

schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl

naturgesetz II
                           schneefl
schneeflocken schweben
leise und federleicht
legen sich zu ihresgleichen
auf zweige und den ast   
zusammen gewichtig
sind sie eine last
auf alten und
auf jungen bäumen
ein windhauch
genügt oft            schneefl
und sie fallen

schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
schneefl
haus_u02

gefallen dir die gedichte? dann mache doch bitte auch deine freunde auf diese seite aufmerksam :-) M00VPLJ7

Kostenlose JavaSkripte bei
Interaktiv.InfiniCom.de

   

disclaimer  

besuche bitte auch mein forum :-) ich suche noch schöne gedichte für meine gästeseite!

Vote for me @ Dulzinea Charts - Gedichte